Erstellt am 17. September 2005   

Stellwerke des Bahnhof Uelzen

Erste gesicherte Unterlagen liegen uns aus den Jahren um 1900 mit 4 Bauzeichnungen vor. Diese Projekte wurden auch tatsächlich umgesetzt, das ist dem Gleisplan von 1903 zu entnehmen. Im einzelnen handelt es sich um das Stellwerk ST, WT, SO und dem Projekt Stellwerksgebäude und Assistentenbude.

Am Lokschuppen an der Sternstraße ist auf dem Plan von 1903 das Stellwerk SW eingezeichnet und am nördlichen Ende des heutigen Bahnsteig 101 befindet sich 1903 ein Stellwerk mit der Bezeichnung NT.

Eine Bauzeichnung aus dem Jahr 1907 gibt das Stellwerk OT wieder. Dieses Stellwerk heißt auf dem Gleisplan von 1927 Üo. Standort war das nördliche Ende vom heutigen Bahnsteig 102/103.

Auf dem Gleisplan von 1941 ist an der südlichen Bahnhofseinfahrt das Stellwerk Üsf zu finden, das Stellwerk WT hat den Namen Üw erhalten, die "Assistentenbude" ist durch den Neubau Üg ersetzt, SO ist noch als Gebäude vorhanden, die Aufgaben liegen aber beim Neubau Üo an der Güterabfertigung. SW hat den Namen Üsw und NT ist dem Neubau Ünf gewichen. An der Einfahrt zum Güterbahnhof (Güterabfertigung und Ladestraße auf der Ostseite) ist das Stellwerk Ür eingezeichnet.

Der Gleisplan vom Nov. 1951 zeigt alle Änderungen die durch den Bombenkrieg notwendig wurden. Üw (alt SW) und Üg waren am 22. Feb. 1945 zerstört worden. Der Rangierbahnhof befand sich bis 1945 gegenüber vom Bahnhofvorplatz südlich der Bahnhofstraße zwischen den Gleisen der Strecken nach Hannover und Stendal. Üg war durch die Verlegung des Rangierbahnhof nach Westen entbehrlich und wurde nicht wieder aufgebaut. Üw wurde vollständig neu erstellt. Das Stellwerk Üsw erhält den Namen Üm.

Die nördliche Einfahrt von Uelzen zwischen Zuckerfabrik und Abzweig nach Dannenberg wurde zum Vorbahnhof umgebaut. Es entstanden die Stellwerke Üvs,  direkt an der B4 nach Lüneburg gelegen und Üvn gegenüber des Abzweig Dannenberg

Einschneidende Veränderungen in der Stellwerkslandschaft brachte die Elektrifizierung der Nordsüdstrecke. Üf ersetzt bis auf Ür alle Stellwerke im Bahnhofsbereich Uelzen. Stellwerk Üw wird zum DR-Stellwerk Üa umgebaut..

Leider sind uns kaum genauen Daten der Stellwerke bekannt. Über Informationen zu Technik und Baujahren sowie weiteres Bildmaterial würden wir uns freuen.

mailto:heinrich.priesterjahn@t-online.de